Die Prozesskostenrechnung

Die Prozesskostenrechnung, auch als Vorgangskalkulation (engl.: cost-driver accounting) bezeichnet, ist ein Kostenrechnungssystem, welches die Voll- und Teilkostenrechnung nicht ersetzt, sondern ergänzt. Die Prozesskostenrechnung versucht den Mangel der Vollkostenrechnung, nämlich die Schlüsselung der Gemeinkosten, dadurch auszugleichen, dass sie die in den Kostenstellen auftretenden Gemeinkosten den dort durchgeführten Prozessen (Vorgängen) verursachungsgerecht zuordnet. Die Kosten der Prozesse werden dann den Kostenträgern nach Inanspruchnahme zugeordnet.


_____________________________________________________________________________

Um ausführliche Informationen zu diesem Thema zu erhalten klicken Sie hier und benutzen Sie dann die Suchfunktion Ihres Browsers.