Kostentreiber

Unter Kostentreibern versteht man in der Prozesskostenrechnung diejenigen Faktoren, von denen die Kostenhöhe eines Prozesses (Vorgangs) abhängt.

Beispiel: In der Kostenstelle Einkauf werden die folgenden Tätigkeiten ausgeführt: Angebote einholen und Eingangsrechnungen prüfen. Die Kosten der Tätigkeit Angebote einholen wird abhängen von der Anzahl der eingeholten Angebote, die Kosten der Tätigkeit Eingangsrechnungen prüfen wird abhängen von der Anzahl der zu prüfenden Rechnngen. Der Kostentreiber für die Tätigkeit Angebote einholen ist demnach die Anzahl der eingeholten Angebote, der Kostentreiber für Rechnungen prüfen ist die Anzahl der zu prüfenden Rechnungen.


_____________________________________________________________________________

Um ausführliche Informationen zu diesem Thema zu erhalten klicken Sie hier und benutzen Sie dann die Suchfunktion Ihres Browsers.