Lösungen zum Kapitel „Kurzfristige Erfolgsrechnung"

Lösung zur Aufgabe 10.4.1

Zunächst muss die Lagerbestandserhöhung um 2.000 Einheiten zu Herstellkosten bewertet werden:

HK / produzierte Menge * Bestandsmehrung = 45.000 / 10.000 * 2.000 = 9.000

Die Lagerbestandserhöhung beträgt 9.000 €.

Die Summe der in der Aufgabe angegeben HK, VWGK und VTGK ergibt 57.000, die Gesamtkosten sind jedoch mit 60.000 € angegeben. Bei der Differenz von 3.000 € kann es sich nur um variable Vertriebskosten handeln, da deren Höhe in der Aufgabe nicht angegeben ist.



Beim Umsatzkostenverfahren auf Teilkostenbasis muss eine neue Bestandsbewertung zu variablen HK erfolgen:

18.000 / 10.000 * 2.000 = 3.600

Die Bestandserhöhung der Periode bewertet zu variablen HK beträgt 3.600 €.



Die Betriebsergebnisse nach dem Umsatzkostenverfahren auf Vollkostenbasis und dem Umsatzkostenverfahren auf Teilkostenbasis unterscheiden sich um folgenden Betrag:

28.960 - 23.560 = 5.400

Die Bestandsbewertung auf Vollkostenbasis unterscheidet sich von der Bestandsbewertung auf Teilkostenbasis:

9.000 3.600 = 5.400

Die unterschiedlichen Betriebsergebnisse sind zurückzuführen auf die unterschiedliche Bestandsbewertung. Auf Vollkostenbasis ist die Bestandsbewertung höher, da ein Teil der Fixkosten mit in die Bestandsbewertung einfließt. Auf Teilkostenbasis wirken sich diese Fixkosten gewinn mindernd aus, da sie vom DB subtrahiert werden.

Zur Aufgabe

Zurück zum Skript

Lösung zur Aufgabe 10.4.2



Zur Aufgabe

Zurück zum Skript